"Ray" mit neuer Führung
 

"Ray" mit neuer Führung

Das Film- und Kino-Magazin „Ray“ bekommt eine neue Geschäftsführung rund um Chefredakteur Andreas Ungarböck.

Das Film- und Kino-Magazin „Ray“ verändert sich. Die am 28. November erscheinende Ausgabe wird mit neuem Design und etwas grösser – 220 x 275 anstelle von 210 x 275 Zentimentern – veröffentlicht. Das Heft-Konzept bleibt strukturell und inhaltlich gleich. Rund um Chefredakteur Andreas Ungarböck sowie die beiden Art-Direktoren Mario Groschner und Mitko Javritchev bildet sich, wie Martin Weichselberger mitteilt, ein neues Team. Der vormalige Herausgeber des „Pool-Magazin“ hat das Anzeigen-Marketing übernommen.



(tl)
stats