Rainer Präsoll verlässt "Die Presse"
 

Rainer Präsoll verlässt "Die Presse"

Der 32-Jährige zieht sich auf eigenen Wunsch aus der Geschäftsführung der Tageszeitung zurück. Er zeichnete seit Mai 2005 für die Querschnittsmaterien der Tageszeitung verantwortlich.

Rainer Präsoll verlässt die „Presse“ auf eigenen Wunsch. Neben der Restrukturierung der Bereiche Finanzen und Recht habe er vor allem in den Gebieten Produktion/Druck, IT, Vertrieb und Customer Services maßgeblich die Modernisierung der Prozesse sowie die Weiterentwicklung der Qualität vorangetrieben. Im Rahmen der Leitung des Facility Managements war Präsoll an der Übersiedlung der Tageszeitung in das neue Gebäude im dritten Wiener Gemeindebezirk maßgeblich beteiligt

Bis Mitte 2006 führte er gemeinsam mit Sylvia Dellantonio auch die Onlinetochter „diepresse.com“. Während seiner temporären Verantwortung für das Lesermarketing des Mediums legte er die Grundsteine für ein systematisches Customer Relationship Management. Die Geschäfte der „Presse“ werden in Zukunft von einer Zweiergeschäftsführung – Reinhold Gmeinbauer und Michael Fleischhacker – geführt.

(cc)


stats