Radiotest: Private vor Ö3 in Wien
 

Radiotest: Private vor Ö3 in Wien

#

2. Halbjahr 2013: Nationales Privatradio Kronehit wächst bei ‚Werberelevanten‘ signifikant, ORF-Kultursender Ö1 bei allen Hörern – RMS Top-Kombi holt weiter zu ORF-Hitradio Ö3 auf und ist bei den ‚Werberelevanten‘ in Wien erstmals vor Ö3

Einmal mehr gilt für die halbjährliche Bestandsaufnahme des Radiomarkts via Radiotest (rund 13.500 telefonische Interviews von Marktforscher GfK im Auftrag von ORF Enterprise und Audiovermarkter RMS) - streng nach dem Kriterium der "statistischen Signifikanz" ist Österreichs Radiomarkt von hoher Stabilität gekennzeichnet:

80,9 Prozent der Österreicher ab zehn Jahren (Basis 7,5 Millionen Personen) hören laut Radiotest täglich 191 Minuten Radio - das sind zum Vergleichshalbjahr ein Tages-Reichweitenminus von 0,4 Prozentpunkten (oder rund 29.000 Hörer...) und fünf Minuten weniger. In der Zielgruppe der 14-49jährigen, den "Werberelevanten", ist ein bisschen mehr Bewegung zu orten: 80,5 Prozent der 4,2 Millionen "Werberelevanten" hören täglich Radio (Minus 0,2 Prozentpunkte zum Vergleichshalbjahr 2012) - und die nachgefragte Gruppe hört mit 194 Minuten um zwei Minuten länger Radio als im Vergleichshalbjahr.

Kronehit, Kulturradio Ö1, Radio U1 und Welle1 Tirol

Viermal weist der Radiotest im 2. Halbjahr 2013 statistisch signifikante Veränderungen aus: Der einzige nationale Privatsender Kronehit kann im zweiten Halbjahr 2013 eine statistisch signifikante Veränderung in der werberelevanten Zielgruppe der 14-49jährigen verbuchen und steigert seine nationale Reichweite um 1,5 Prozentpunkte auf nunmehr 18,2 Prozent. Die Benchmark in der Zielgruppe hält ungebrochen das ORF-Hitradio Ö3 mit 45,9 Prozent Tagesreichweite bei den "Werberelevanten" (ein Minus von 0,4 Prozentpunkten innerhalb der statistischen Schwankungsbreite).

Und: Das ORF Kulturradio Ö1 ist der einzige Sender im 2. Halbjahr 2013, der bei allen Hörern ab 10 Jahren statistisch signifikant zulegen kann und nun 8,8 Prozent der Österreicher täglich erreicht (plus 0,7 Prozentpunkte).

Zwei Lokalsender verbuchen statistisch signifikante Veränderungen in der Gruppe 14-49 Jahre: In Tirol legt der Lokalender Radio U1 signifikant zu, ebenso in Tirol verliert die Welle1 statistisch signifikant.

Für alle anderen Sender - öffentlich-rechtlich wie privat gilt: Positionen gehalten (mit Tendenzen nach oben respektive unten).

ORF Radios vs. RMS Top Kombi

Das "Match" zwischen der ORF-Radioflotte und den Privaten in der RMS-Top-Kombi steht im 2. Halbjahr 2013 bei allen Hörern ab 10 Jahren 67,6 Prozent ORF-Radios (Minus 0,5 Prozentpunkte) zu 28,4 Prozent (plus 0,1 Prozentpunkt) für die RMS-Top-Kombi; in Marktanteilen ausgedrückt: 74 zu 24, unverändert zum Vergleichshalbjahr. Hitradio Ö3, die Benchmark für die Privaten, kommt auf 36,6 Prozent nationale Reichweite (Minus 0,2 Prozentpunkte) und 31 Prozent Marktanteil.

In der Zielgruppe der "Werberelevanten" 14-49jährigen erreichen die ORF-Radios 62,8 Prozent der gesuchten Gruppe (Minus 0,8 Prozentpunkte) und die Privaten in der RMS-Top-Kombi 37,5 Prozent (Plus 1,1 Prozentpunkte). Nach Anteilen an der täglichen Hördauer kommen die ORF-Radios auf 65 Prozent Marktanteil (Minus ein Prozentpunkt), die RMS-Sender auf nunmehr 33 Prozent (plus ein Prozentpunkt). ORF-Hitradio Ö3 verliert 0,4 Prozentpunkte und erreicht 45,9 Prozent Tagesreichweite - Marktanteil 41 Prozent (Minus ein Prozentpunkt).

Premiere für Private in Wien

Im dichtbesetzten Radiomarkt Wien gibt´s eine Premiere: Bei allen Hörern ist die Rangreihe nach wie vor etabliert mit 29,1 Prozent Reichweite (Minus 0,5 Prozentpunkte) für Hitradio Ö3 vor 27,4 Prozent (+0,1 Prozentpunkt) für die RMS-Sender (Marktanteile allerdings 30 zu 30 Prozent). Bei den "Werberelevanten" jedoch heißt es erstmals 34,0 (+0,6 Prozentpunkte) für die RMS-Sender zu 32,9 Prozent (Minus 0,7 Prozentpunkte) für Hitradio Ö3 (Marktanteile 39 zu 37 zugunsten der Privaten). Das ist eine Premiere.

In der langjährigen Betrachtung wird dieses stetige Aufholen der Privaten - insbesondere in der auch für die Werbewirtschaft "relevanten" Zielgruppe der 14-49jährigen - deutlich: Es ist die Summe der Einzelsender, die dem großen nationalen Hitradio Ö3 halbjahresweise Hörer und Marktanteile abknabbert.

Im 2. Halbjahr 2013 sind das bei den Privaten neben Kronehit und Radio U1 in Tirol mit Schwankungen nach oben insbesondere Radio Arabella in Niederösterreich und Oberösterreich, Antenne Kärnten, Radio Osttirol und Superfly in Wien.

Zum Radiotest siehe bitte Datensätze der ORF Enterprise hier (ORF-Darstellung) und hier (Daten) und von Audiovermarkter RMS hier (RMS-Darstellung und Datensätze).

In der Printausgabe HORIZONT 06/2014, (ET: 7. Februar) erscheint eine Radiotest-Strecke mit Statements der Radiomanager.
stats