Radiokampagne für das Medium Radio on Air
 

Radiokampagne für das Medium Radio on Air

CCA, ORF-Enterprise und RMS pushen Hörfunk: Hannes Böker und Werner Bühringer gestalten Spot für die Mediengattung

CCA, ORF-Enterprise und RMS initiierten eine besondere Kampagne um das „Werbe Wunder Radio“ aufzuwerten. Unter dem Motto „10.000 Euro in 20 Sekunden“ wurden die besten Ideen für Radio-Spots gesucht, um damit im Radio auf Radiowerbung aufmerksam zu machen. Hannes Böker (AD bei Lowe GGK) und Werner Bühringer überzeugten mit ihrem Konzept.

Mit der Beweisführung wie gut Radiowerbung auch mit nur einem einzigen Wort funktioniert, überzeugte das Siegerteam die Jury. Ein Wort wird in den insgesamt 30 Spots zwischen Fremdspots gesprochen, beispielsweise „Mykonos“, eher der Sprecher den Hörer auffordert an eine griechische Insel zu denken, und die Auflösung „...unglaublich wie gut Radiowerbung funktioniert“ präsentiert. Hannes Böker, AD bei Lowe GGK, und der freie Texter Werner Bühringer setzten sich gegen 26 weitere Teams durch. Sie dürfen sich über 10.000 Euro für ihren 20-Sekünder freuen und über jede Menge Medienpräsenz: Ihre Kampagne ist seit kurzem on Air und wird in den nächsten sechs Wochen in den Radios, die von ORF-Enterprise und RMS Austria vermarktet werden, zu hören sein.

„Mit der aufsehenerregenden Radiokampagne haben wir einen Stein ins Rollen gebracht, um Radio zu kreativeren Spots zu verhelfen. Denn gut gemachte Radiospots machen das Medium hörbar und erzeugen Bilder im Kopf. Und die Vorteile des beliebtesten und meist gehörten Mediums sprechen ohnehin für sich: Schnell, günstig und reichweitenstark“, kommentiert ORF-Enterprise Geschäftsführer Walter Zinggl.

Im November waren Österreichs Kreative aufgerufen, ihre besten Radio-Spot-Ideen für Werbung für Radio einzureichen. An Rahmenbedingungen gab es lediglich die mit 20 Sekunden festgelegte Spotlänge und die Teilnahme als Zweierteams bestehend aus Textern und ADs.

(cc)

stats