Radio Arabella legt Frequenzen für Niederöste...
 

Radio Arabella legt Frequenzen für Niederösterreich und Wien zusammen

Nenov Brothers / Adobe Stock
radio
radio

Das neue Versorgungsgebiet "Wien und Teile Niederösterreichs" wurde für die kommenden fünf Jahre bewilligt.

Der Privatsender Radio Arabella hat seine Sendefrequenzen in Wien und Niederösterreich zu einer überregionalen Frequenz zusammengefasst. Das bestätigte die KommAustria via Bescheid auf ihrer Webseite.

Das neue Versorgungsgebiet "Wien und Teile Niederösterreichs“ umfasst Wien und die Bezirke Krems an der Donau (Stadt), Mödling und Sankt Pölten (Stadt) vollständig sowie teilweise die Bezirke Amstetten, Baden, Bruck an der Leitha, Eisenstadt-Umgebung, Gänserndorf, Korneuburg, Krems (Land), Lilienfeld, Mattersburg, Melk, Mistelbach, Sankt Pölten (Land), Scheibbs, Tulln, Waidhofen an der Ybbs (Stadt) und Wiener Neustadt (Land).

Voraussetzung für die Zusammenlegung von Frequenzen nicht im selben Bundesland war, dass die Versorgungsgebiete nicht weiter als zehn Kilometer voneinander entfernt sind. Zudem dürfen nicht mehr als 45% der österreichischen Gesamtbevölkerung erreicht werden - das neue Versorgungsgebiet erreicht 28,3 Prozent der Bevölkerung. 

stats