Radikaler Umbau bei G+J
 

Radikaler Umbau bei G+J

Gruner+Jahr wird zum Dienstleister für Verlage und andere Unternehmen mit angeschlossener Magazinproduktion.

Der Umbau von Gruner + Jahr (G+J) wird weitaus radikaler ausfallen, als bisher angenommen, berichtete das "Hamburger Abendblatt". Dieser Umbau soll in drei Stufen erfolgen. Stufe eins "Re-Inventing": Dabei soll das bisherige Kerngeschäft, die Produktion von Zeitschriften, krisenfest gemacht werden. Bei Stufe zwei "Expanding" will man zwei Aktivitäten wie das Geschäftsfeld Corporate Publishing, also die Produktion von Kundenzeitschriften, sowie Vertrieb und Werbevermarktung ausbauen. In Stufe drei, "Building a new Core", soll schließlich ein neues Kerngeschäft entwickelt werden. G+J will künftig vor allem Geschäftskunden ansprechen, deren Fachinformationen, Datenbanken und Organisieren von Messen angeboten werden sollen.
stats