Quoten-Streit in England
 

Quoten-Streit in England

Die BBC sieht sich als "Quoten"-Sieger des Jahres 2001, die Konkurrenz sieht das anders.

Ein Streit um die TV-Quoten ist in England ausgebrochen. Die BBC feiert sich als Quotensieger des Jahres 2001. Nach BBC-Angaben habe das "unterhaltungsorientierte Programm" von BBC1 sowie die Berichterstattung rund um die Anschläge vom 11. September bei den Zusehern zu großer Akzeptanz des BBC-Programms geführt. BBC 1 lag mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 26,8 Prozent nach eigenen Angaben im Jahr 2001 bei den Zuschauern quotenmäßig ganz vorne. Und das zum ersten Mal seit 46 Jahren, wenn auch knapp. Die 26,8 Prozent würden nämlich nur 0,1 Prozentpunkte Vorsprung vor dem Privatkanal ITV1, dem Marktführer des vorvergangenen Jahres, bedeuten.



Allerdings handelt es sich bei den BBC-Daten noch um umbestätigte Zahlen, und die angeblich an der Führung abgelöste Konkurrenz beschwert sich über die BBC. In den britischen Tageszeitungen ist vom ?Quoten-Kampf¼ und einem ?Quoten-Krieg¼ die Rede.

(as)


Themen
BBC England
stats