PWC Bericht: 'Upskilling' als Schlüssel zum E...
 
PWC Bericht

'Upskilling' als Schlüssel zum Erfolg

PwC Österreich
Olivia Stiedl, Partner und People and Organisation Leader bei PwC Österreich
Olivia Stiedl, Partner und People and Organisation Leader bei PwC Österreich

Im Bericht 'Upskilling for Shared Prosperity' verdeutlichen PwC und das Weltwirtschaftsforum, warum Führungskräfte in allen Branchen ihren Fokus auf das 'Upskilling' legen sollten.

Besonders Regierungen sind dazu aufgerufen, bei der Förderung nationaler Upskilling-Initiativen auf ein agiles Konzept zu setzen und mit Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und dem Bildungssektor zusammenzuarbeiten. Wie im Bericht berechnet, kann der weltweite Ausbau von Qualifikationen so zu einem BIP-Wachstum von USD 6,5 Billionen und der Schaffung von 5,3 Millionen neuen Jobs bis 2030 führen. Auch Branchen, die seit Jahrzehnten unter einem geringen Lohnwachstum und niedriger Wirtschaftsleistung leiden, könnten einen beträchtlichen Nutzen aus dem Ausbau von Qualifikationen ziehen. Der Gesundheits- und Sozialbereich etwa könnte so ein zusätzliches Wachstum von USD 380 Milliarden BIP erzielen.

Abgesehen vom BIP-Wachstum werden weitere Vorteile der Entwicklung 'guter' Arbeitsplätze aufgezeigt. So kann ein Fokus auf die menschlichen Fähigkeiten und Eigenschaften gelegt werden, wodurch ein höheres Level an Produktivität erreicht wird. "Krisensituationen wie diese Pandemie können und sollten das globale wirtschaftliche Denken formen und dabei als Katalysator fungieren. Sie stellen eine Möglichkeit dar, Prioritäten zu reflektieren, zu überdenken und neu zu setzen. Es ist klar, dass unsere Wirtschaftssysteme zurzeit nicht das bieten, was die Gesamtheit der Menschen braucht. Indem alle Menschen die Möglichkeiten erhalten, die für die Teilnahme an der Arbeitswelt der Zukunft notwendigen Kompetenzen aufzubauen, können wir damit beginnen, unsere Wirtschaftssysteme inklusiver und nachhaltiger zu gestalten, sodass niemand zurückgelassen wird", erklärt Olivia Stiedl, Partner und People and Organisation Leader bei PwC Österreich. 
stats