Puls City TV schaltet KommAustria ein
 

Puls City TV schaltet KommAustria ein

Noch keine Einigung über die gemeinsame Nutzung des Kanals 34 konnten der Wiener Ballungsraum-TV-Sender Puls City TV und der ORF erzielen.

"Konstruktiv und freundschaftlich" sind die Gespräche mit dem ORF gelaufen, meint Markus Boesch, Geschäftsführer des Wiener Ballungsraum-TV-Senders Puls City TV. Auf eine gemeinsame Nutzung des Kanals 34, auf welchem der ORF sein "Wien heute" weiterhin als Programmfenster ausstrahlen wird, konnte man sich aber nicht einigen: Derzeit spießt es sich etwa bei den vom Küniglberg gewünschten zusätzlichen Werbeminuten vor und nach der Sendung. Deshalb hat Puls City TV nun bei der Medienbehörde KommAustria einen Antrag auf Regulierung gestellt. Boesch: "Wir streben nach wie vor eine kooperative Einigungslösung im Sinne der Zuschauer an." Der Sendestart ist weiterhin für Sommer 2003 geplant.

(jed)

stats