Puls 4 und Kronehit unterstützen Österreichis...
 

Puls 4 und Kronehit unterstützen Österreichischen Musikfonds

Privatsender stellen Werbeflächen um 100.000 Euro bereit

Es war eine Hiobsbotschaft für den Österreichischen Musikfonds im Sommer: Der ORF stellt aufgrund des notwendigen Sparkurses die jährliche Förderung des Fonds in der Höhe von 100.000 Euro mit kommendem Jahr ein. Was laut Geschäftsführer Harry Fuchs ein "tiefes Loch ins Musikfonds-Budget" reißen würde, wird nun von zwei Privatsendern aufgefangen. Die ProSiebenSat.1 Puls 4 Gruppe sowie Kronehit werden diese Summe durch Bruttomediavolumina und monetäre Produktionsunterstützungen für Spots investieren, wie in einer Aussendung mitgeteilt wurde.

Die österreichische Musik-Branche benötige "jegliche Unterstützung", freut sich Puls 4-Geschäftsführer Markus Breitenecker über die Kooperation mit dem Musikfonds. Kronehit-Chef Ernst Swoboda sieht es geradezu als "Verpflichtung" eines heimischen Radiosenders, "die österreichische Musik und junge österreichische Künstler zu unterstützen". Durch die Bereitstellung der Werbeflächen habe der Musikfonds "erstmals die Möglichkeit, die Vermarktung österreichischer Musik nachhaltig zu fördern", wird Musikfonds-Obmann Georg Tomandl zitiert.

(APA)

stats