Puls 4 präsentiert Vorabendsendungen
 

Puls 4 präsentiert Vorabendsendungen

Der am 28. Jänner startende nationale Privatsender Puls 4 präsentierte sein geplantes Vorabend-Programm samt Moderatoren.

Knappe zwei Wochen sind es noch bis zum Sendestart des neuen österreichweiten Fernsehprogramms Puls 4 - heute präsentierte der aus dem bisherigen Stadtsender Puls TV entstehende nationale Private seine gänzlich eigenproduzierte Vorabendschiene samt Moderatoren. Am 28. Jänner um 18 Uhr startet der Umbau von Puls TV zu Puls 4: In Summe fünf neue Eigenproduktionen sind ab dann täglich von 18 bis 20:15 Uhr zu sehen. Gegliedert sei der Vorabend in die drei Themenbereiche Information, Stars und Society sowie Lifestyle und Trends, lässt Puls-4-Programmchef Patrick Schubert im Rahmen der Präsentation wissen.

Die erste neue Sendung, die am 28. Jänner die neue Puls-4-Ära einläuten soll, sind die von Alexander Schweitzer und Amira Awad alternierend moderierten fünfminütigen "Puls 4 News" - ein "kurzer dynamischer Newsflash", befüllt mit leicht verständlichen Nachrichten. Um 18:05 folgt das von Isabella Richtar und Zain Makari moderierte Infotainmentmagazin "Studio 4", welches relevante Informationen zu aktuellen Themen sowie Coaching bieten soll. Das bereits bisher auf Puls TV gesendete "Talk of Town" sendet im Anschluss ab 18:35, moderiert wird der Live-Talk mit Zuseherbeteiligung von "Standard"-Societyreporter Thomas Rottenberg und Manuela Raidl. Die ehemalige ProSieben-Moderatorin Claudia Hölzl soll sich schließlich ab 19:10 in ihrer "VIP Lounge" nationalen und internationalen Stars und Sternchen widmen, Isabella Richtar und Zian Makari treten ab 19:40 mit dem Lifestylemagazin "Studio 4 Deluxe" erneut in Erscheinung, ein weiterer fünfminütiger Newsflash um 20:10 komplettiert schließlich den eigenproduzierten Puls-4-Vorabend. Der Hauptabend soll dann mit Spielfilmen und Events bespielt werden.

Produziert werden die zahlreichen neuen Formate in den nun auf 2.000 Quadratmeter ausgeweiteten Puls-TV-Studios. Quotenerwartungen wollten die Puls-4-Macher Martin Blank und Markus Breitenecker im Rahmen der Vorabend-Präsentation allerdings noch nicht abgeben. Nur so viel: Der Break-Even soll "in absehbarer Zeit" erreicht werden.

(jed)

stats