Pulitzer Preis Abräumer: "New York Times"
 

Pulitzer Preis Abräumer: "New York Times"

Die Zeitung gewann fünf der 15 begehrten Trophäen.

Endlich wieder positive Nachrichten von der "New York Times": Sie ist der große Gewinner der diesjährigen Pulitzer-Preise. Das renommierte Blatt gewann fünf der insgesamt 15 Journalistenpreise. Besondere Beachtung fand die schnelle und umfangreiche Berichterstattung der Zeitung über den Sexskandal, der New Yorks Gouvaneur Eliot Spitzer zum Rücktritt zwang. Weitere Ehrung fand die Enthüllungsgeschichte des "NYT"-Reporters David Barstow aus dem Pentagon.







Der höchste Pulitzer-Preis für herausragende "Dienste an der Öffentlichkeit" ging allerdings an die Zeitung "Las Vegas Sun" und ihre Reporterin Alexandra Berzon. Sie hatte die ungewöhnlich vielen Todesfälle unter Bauarbeitern am Las Vegas Strip aufgedeckt.




Der Pulitzer-Preis ist einer der wichtigsten Auszeichnungen für Journalisten und Schriftsteller in den USA. Er wird in mehr als 20 Kategorien verliehen und ist mit jeweils 10.000 Dollar (rund 7.700 Euro) dotiert.







(Quelle: dpa)
stats