ProSiebenSat.1 will nicht an Premiere verkauf...
 

ProSiebenSat.1 will nicht an Premiere verkaufen

Die Braut ziert sich und lässt Werber Premiere abblitzen.

Den Übernahmeabsichten des Bezahlsenders Premiere hat die ProSiebenSat.1-Gruppe prompt einen Dämpfer verpasst: "Ein Verkauf von Sat.1 ist abwegig. Es gibt überhaupt keine Absichten, einen Sender zu verkaufen. Auch Sat.1 nicht", erklärte eine Sprecherin des Medienkonzerns der Medienöffentlichkeit.


Nun bleibt abzuwarten, ob sich die Braut nur ziert - im allgemeinen hat dies Auswirkungen auf den Preis - oder ob Premiere seine Reichweitenunterstützung woanders akquieriern muss.


Gestern hatte Premiere-Vorstand Michael Börnicke überraschend offen seine Absichten verkündet, Sat.1 zu kaufen.

(dodo)

stats