ProSiebenSat.1 hofft auf Zuschuss
 

ProSiebenSat.1 hofft auf Zuschuss

Die Münchner Sendergruppe braucht die Unterstützung einer Kapitalerhöhung.

Die Hauptversammlung kommenden Donnerstag entscheidet über die Zukunft von ProSiebenSat.1. Dem Vorstand soll dabei die Erlaubnis erteilt werden, bei Bedarf die Zahl der Aktien insgesamt zu verdoppeln, und zwar über zwei Arten der Kapitalerhöhung: Erstens sollen die Aktionäre dem Management die Mögleichkeit geben, bei Bedarf eine Wandelanleihe von bis zu einer Milliarde Euro auszugeben. Es könnten damit bis zu 109,4 Millionen neue Aktien aus sogenannten Bedingten Kapital geschaffen werden.







Zweitens sollen die Anteilseigner noch grünes Licht für ein Genehmigtes Kapital geben. Mit dieser Aktion könnten in den nächsten fünf Jahren nochmals 109,4 Millionen Aktien ausgegeben werden. Mit diesen Aktionen wolle ProSiebenSat.1 sich die Flexibilität schaffen, je nach Marktlage "attraktive Finanzierungsmöglichkeiten" zu nutzen, sagte Konzernchef Thomas Ebeling.







(Quelle: FTD)
stats