ProSiebenSat.1-Gruppe stellt HDTV-Kanäle ein
 

ProSiebenSat.1-Gruppe stellt HDTV-Kanäle ein

Grund sind die zu geringen Nutzerzhalen der hochauflösenden TV-Technologie. Stattdessen wird vermehrt auf 16:9-Format gesetzt.

Die ProSiebenSat1-Gruppe hat mit dem heutigen Tag seine HDTV-Aktivitäten bis auf weiteres auf Eis gelegt. Die beiden seit Oktober 2005 via Kabel, Satellit und DSL frei empfangbaren Kanäle ProSieben HD und Sat1 HD werden zumindest bis 2010 abgeschalten. Grund für diesen Schritt sind zu geringe Nutzerzahlen der hochauflösenden TV-Technologie. Die HDTV-Nutzung in Deutschland habe sich nicht wie erhofft entwickelt, heißt es von Unternehmensseite. In Deutschland können derzeit nur ungefähr 150.000 Haushalte ihre Programme in HD-Qualität empfangen. Es wird auch ein leiser Vorwurf der Sendergruppe über mangelndes Marktengagement anderer TV-Anbieter laut.


Stattdessen wird die ProSiebenSat1-Gruppe verstärkt auf das Breitbildformat 16:9 setzen, da die für dieses Format notwendigen Flachbildschirme sich derzeit großer Beliebtheit bei den Konsumenten erfreuen - rund drei Millionen Haushalte sind in Deutschland damit ausgestattet.

(dodo)

stats