ProSiebenSat.1 an Bauer und HypoVereinsbank
 

ProSiebenSat.1 an Bauer und HypoVereinsbank

Der Heinrich Bauer Verlag und die HypoVereinsbank erhalten Zuschlag im Bieterverfahren um die ProSieben-Sat.1-Gruppe.

Die ProSieben-Sat.1-Gruppe aus dem Kirch-Imperium soll an den Heinrich Bauer Verlag und die HypoVereinsbank gehen. Die Gläubiger der insolventen Kirch Media hätten sich im Wesentlichen für das Angebot des Konsortiums entschieden. Laut Kirch Media-Geschäftsführer Hans-Joachim Ziems sei die "grundsätzlich gefallen". Bauer ("Auto Zeitung", "Bravo", "Fernsehwoche", "Neue Post", "Neue Revue", "TV Movie", "TV Hören und Sehen" u.a.) und die HypoVereinsbank hätten das beste Angebot gelegt. In den kommenden Wochen gilt es, die Details zu verhandeln.



Das Bieterkonsortium um Bauer die HypoVereinsbank gehören weder der Spiegel-Verlag noch der Axel Springer Verlag an. Ursprünglich gehörten auch diese beiden Verlage der Gruppe um den Bauer-Verlag an. Allerdings soll sich demnächst noch das US-Studio Columbia dem erfolgreichen Konsortium anschließen. Der Filmrechtehandel der KirchMedia soll später noch in die TV-Holding eingebracht werden.

(as)


stats