"Produktion ganzer Senderreihen gefährdet"
 

"Produktion ganzer Senderreihen gefährdet"

Offener Brief der Freien ORF-Mitarbeiter an Wrabetz

Als Reaktion auf die Ankündigung von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, im Zuge der Einsparungen auch beim Freien Personal abzubauen, haben die Freien Mitarbeiter des ORF einen offenen Brief an ihn verfasst.

"Nach der konsequenten personellen Ausdünnung aller Redaktionen im Zuge der Sparpläne innerhalb der vergangenen Jahre, schließen die Freien ORF-Mitarbeiter jene Lücken, die durch Golden Handshakes beziehungsweise Frühpensionierungen entstanden sind", heißt es darin.

Weiters wird betont, dass die Freien Mitarbeiter gemeinsam mit den angestellten Kollegen hochwertige journalistische Qualitätsarbeit leisten und auch dringend benötigt werden, um den reibungslosen Sendebetrieb überhaupt noch gewährleisten zu können. "Durch den Abbau der Freien Mitarbeiter wäre die Produktion ganzer Senderreihen gefährdet", betont man. Daher fordere man Wrabetz dazu auf, von den genannten Abbauplänen abzusehen und "konstruktive Lösungsvorschläge bezüglich der Honorarfrage für Freie Mitarbeiter zu präsentieren."
stats