Procter & Gamble will Agenturbeziehungen neu ...
 

Procter & Gamble will Agenturbeziehungen neu ordnen

Der Konsumgüter-Riese Procter & Gamble will nach der Auflösung von D´Arcy seine Agenturpartnerschaften neu ordnen.

Die von der Publicis-Group bekannt gegebene Auflösung des Agenturnetzwerks D´Arcy veranlasst den Markenartikel-Riesen Procter & Gamble, einer der großen Kunden von D´Arcy, seine Agenturbeziehungen neu zu ordnen. Nach verschiedenen internationalen Meldungen könnte der größte Werbeauftaggeber der Welt künftig seine Partneragenturen nach Produkt-Gruppen auswählen.



Neben D´Arcy arbeiten aus der neuen Publicis-Holding auch die Agenturnetzwerke Saatchi & Saatchi, Leo Burnett und Publicis für verschiedene Etats des Konsumgüter-Konzerns. Durch die Auflösung von D'Arcy werden künftig eine Reihe von weiteren P&G-Etats vakant, darunter Charmin, Always, Crest. D´Arcy hatte in der jüngeren Vergangenheit schon einige Procter-Etats verloren. Neben den Publicis-Networks ist Grey Worldwide eine weitere P&G-Agentur, die eine Reihe von Etats betreut.

(as)


stats