Werbewirtschaft: Der Inflations-Verlust
 
Werbewirtschaft

Der Inflations-Verlust

Zerbor/adobe.stock.om

Die Inflation steigt und bedroht den gesamten Werbemarkt. Eine Analyse zu Teuerung, Rabattkultur, abfließenden Budgets und Messmethoden. 

Das Wiener Schnitzel kostete im vergangenen Jahr beim Wirten um 4,6 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Schuld: die Inflation, die 2021 den höchsten Wert seit zehn Jahren erreichte, wie Statistik Austria Ende Jänner bekannt gab. Die Teuerung lag in Österreich bei 2,8 Prozent, das Wirtschaftsforschungsinstitut Wifo sah zuletzt vor allem die hohen Rohstoffpreise, aber auch die deutlich erhöhte Nachfrage durch den Aufschwung der globalen Wirtschaft als zentrale Treiber. Auch künftig wird’s fürs gleich Geld weniger Leistung geben oder die gleiche Leistung eben mehr kosten – auch wenn Expert:innen eine Entspannung zu den heftigen Werten (wie etwa im Dezember mit 4,3 Prozent Preissteigerung) prognostizieren. Die Teuerung betrifft aber nicht nur Wiener Schnitzel und Erdgas, sondern auch die Medien- und Werbebranche. Konkret: das Media-Inventar. Steigende Preise bedeuten nicht nur mehr Druck auf Budgets und Spendings, sondern könnten deutlich dramatischere Folgen mit sich ziehen. Expert:innen sprechen sogar von Marken, die sich ganz von gewissen Kanälen verabschieden könnten sowie weiter aus dem heimischen Werbemarkt abfließenden Budgets. Zudem brauche es neue Ansätze in den Messmethoden, wo sich auch Auftraggeber nicht der Verantwortung ent­ziehen dürften. Aber der Reihe nach.

1. Das Problem mit den Ratings

Bei der Media-Inflation sind die eingangs angesprochenen Preissteigerungen bei gleichzeitigem Leistungsverlust auszumachen. „Der Effekt der großen Nachfrage am Markt wird überw&

Jetzt kostenfrei registrieren und diesen H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet das HORIZONT Newsletter-Paket. (HORIZONT am Morgen, HORIZONT am Abend Newsletter, Das steht im neuen HORIZONT und den HORIZONT Newsflash)
Hinweis: Sie können die Newsletter jederzeit einzeln abbestellen.

 
Registrieren

Wir speichern und verarbeiten Ihre für die Zusendung des HORIZONT Newsletters verarbeiteten Daten auf Grundlage der von Ihnen bei der Newsletter-Anmeldung abgegebenen Einwilligung.

Grundsätzlich bewahrt Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H. Ihre personenbezogenen Daten auf, solange Sie für Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H.-Dienste angemeldet sind. Darüber hinaus speichert Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H. Ihre personenbezogenen Daten sicherheitshalber zu Nachweiszwecken, solange Rechtsansprüche im Zusammenhang mit dem Versand des Newsletters bzw. Einladungen geltend gemacht werden können.

Im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie folgende Rechte:

Widerruf der Einwilligung
Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, sind Sie berechtigt, Ihre Zustimmung jederzeit zu widerrufen. Dadurch wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgten Verarbeitung jedoch nicht berührt.

Recht auf Auskunft
Sie können Auskunft zur Herkunft, zu den Kategorien, zur Speicherdauer, zu den Empfängern, zum Zweck der zu ihrer Person von uns verarbeiteten Daten und zur Art ihrer Verarbeitung verlangen.

Recht auf Berichtigung und Löschung
Falls wir Daten zu Ihrer Person verarbeiten, die unrichtig oder unvollständig sind, können Sie deren Berichtigung oder Vervollständigung verlangen. Sie können weiters die Löschung unrechtmäßig verarbeiteter Daten verlangen.

Recht auf Einschränkung
Ist unklar, ob die zu Ihrer Person verarbeiteten Daten unrichtig oder unvollständig sind oder unrechtmäßig verarbeitet werden, so können Sie ab 25.05.2018 die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten bis zur endgültigen Klärung dieser Frage verlangen.

Widerspruchsrecht
Auch wenn die Daten zu Ihrer Person richtig und vollständig sind und von uns rechtmäßig verarbeitet werden, können Sie in besonderen, von Ihnen zu begründenden Situationen der Verarbeitung dieser Daten widersprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Per 25.05.2018 können Sie die von Manstein zu ihrer Person verarbeiteten Daten, die wir von Ihnen selbst erhalten haben, in einem von Ihnen bestimmten, maschinenlesbaren Format erhalten oder uns mit der direkten Übermittlung dieser Daten an einen von Ihnen gewählten Dritten beauftragen, sofern dieser Empfänger uns dies aus technischer Sicht ermöglicht und der Datenübertragung weder ein unvertretbarer Aufwand noch gesetzliche oder sonstige Verschwiegenheitspflichten oder Vertraulichkeitserwägungen unsererseits oder dritter Personen entgegen stehen.

Sonstige Hinweise
Beachten Sie bitte, dass diese Rechte einander ergänzen, sodass Sie nur entweder die Berichtigung bzw. Vervollständigung Ihrer Daten oder deren Löschung verlangen können.

Wenden Sie sich bitte zur Geltendmachung aller vorgenannten Rechte schriftlich (per Brief oder E-Mail) oder telefonisch an den untenstehenden Kontakt.

Ab 25.05.2018 steht Ihnen außerdem ein Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt.

Unsere Kontaktdaten:
Manstein Zeitschriftenverlagsges.m.b.H.
EURO PLAZA 5, Gebäude J1
Kranichberggasse 4
1120 Wien
E-Mail: datenschutz@manstein.at

Abbrechen

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats