Pro Sieben setzt auf "junges Entertainment"
 

Pro Sieben setzt auf "junges Entertainment"

Noch mehr Comedy, noch mehr Serien und Blockbuster - mit diesem Rezept geht Pro Sieben in die Fernsehzukunft.

Während auf der Düsseldorfer Telemesse bei allen Sendern und Werbezeitenvermarktern die Entwicklung der Werbeumsätze eines der bestimmenden Themen ist, setzt Pro Sieben ausschließlich auf Programminformation. Nicolas Paalzow, Geschäftsführer von Pro Sieben, und Peter Christmann, in gleicher Funktion beim Vermarkter SevenOne Media tätig, verlieren im Pro-Sieben-Screening kein Wort über die Werbeumsätze des Senders. Dafür kündigt Paalzow für die kommende Programmsaison eines "der stärksten Spielfilmjahre, die es je auf Pro Sieben gegeben hat", an. Wohl das absolute Highlight dürfte dabei "Der Soldat James Ryan" mit Tom Hanks sein.



Noch mehr Serien und noch mehr Comedy lauten weitere Zutaten zum Pro-Sieben-Erfolgsrezept der Zukunft. Die größten Hoffnungen setzen die Senderverantwortlichen dabei in die US-Super-Serie "Sex an the City". (as)
stats