Prix Europa Nominees
 

Prix Europa Nominees

Die Nominierungen für den 25.Prix Europa stehen fest. Mit insgesamt sechs Ko-/Produktionen zieht der ORF ins Finale ein.

Von 22. Bis 29, Oktober findet nun zum 25. Mal das Europäische Broadcasting Festival, Prix Europa, in Berlin statt. Aus den rund 640 Bewerbungen, und 237 Nominierungen, wurden auch zwei ORF-TV-Produktionen und vier ORF-Radioproduktionen unter die Nominees „Bestes Europäisches Programm des Jahres“ gewählt. In der Kategorie TV wurden der Andreas Prochaskas Spielfilm, ein ORF/Sat.1-Zweiteiler, "Vermisst - Alexandra Walch, 17" sowie die Dokumentation "Menschen & Mächte-Bruno Kreisky. Politik und Leidenschaft" nominiert. In der Kategorie Radio konnten sich die ORF-Produktionen, Ö1-Hörspiel "Die Hochzeit. Szenen eines Ereignisses vom Lande", als "Radio Music" die Ö1-Produktion "Die vergänglichsten Perlen der Welt - Champagner, Kracherl und Campari Soda" und in der Kategorie "Radio Documentary" aus der Ö1-Reihe "Hörbilder" "Die Herrinnen - Szenen einer Zweckgemeinschaft" sowie aus der Ö1-Reihe "Tonspuren" "Nie im Leben. Ein Brevier über den Tod, über das künstliche Herz und andere Überlebensstrategien" durchsetzen.

Am Prix Europa soll zudem unter dem Motto "Celebrating 25 Years of Media Quality - Made in Europe"  ein Rückblick auf die bisher 10.000 Wettbewerbs-Beiträge gerichtet, und zukünftige Akzente gesetzt, werden. Der Gastgeber, der Rundfunk Berlin-Brandenburg, thematisiert daher in Kooperation mit der Europäischen Rundfunk Union, kurz EBU, die Auswirkung der Medienkonvergenz, Internationalisierung und Deregulierung für die Rundfunkveranstalter Europas.
stats