Privatradio-Pionier: Michael Graf ist tot
 

Privatradio-Pionier: Michael Graf ist tot

RMS Austria
Michael Graf gilt als Wegbereiter und -begleiter der Lebensgrundlage der Privatradios.
Michael Graf gilt als Wegbereiter und -begleiter der Lebensgrundlage der Privatradios.

Der langjährige RMS Austria-Geschäftsführer ist im Alter von 61 Jahren verstorben.

"Ich habe darum gekämpft, hier vor Ihnen stehen zu können", sagte Michael 'Mike' Graf Anfang Juni beim 17. Radio Research Day der RMS Austria. Nun hat Graf den Kampf gegen seine schwere Krankheit verloren: Der langjährige Geschäftsführer des Privatradio-Vermarkters verstarb am 23. Juni mit 61 Jahren. Kurz zuvor wurde bekannt, dass er sich als Geschäftsführer bei der RMS Austria zurückzieht (HORIZONT berichtete). 

Beim Audiovermarkter zeigt man sich nach dem Tod Grafs bestürzt: "In unvergleichlicher Weise hat Mike sowohl nach außen, aber ganz besonders auch nach innen einen von Fairness, Aufmerksamkeit und Verständnis geprägten Stil gelebt, der nicht selbstverständlich ist. So ist Mike Graf für viele nicht nur Geschäftsführer eines Audiovermarkters gewesen, sondern Mentor und ganz besonders Freund geworden", heißt es in einer Aussendung des Unternehmens. 

Graf war Gründungsgeschäftsführer der RMS Austria, seit 1998 stand er an der Spitze des Unternehmens. Davor arbeitete er unter anderem als Marketingleiter bei ADEG Österreich (1980-1990) und als Werbe- und Marketingleiter bei Leiner/Kika (1990-1997). Graf gilt als Wegbereiter und –begleiter der Lebensgrundlage der Privatradios und dessen Werbegeschäft. Im November 2015 wurde er vom Verein Forum Mediaplanung als "Medienpersönlichkeit des Jahres" ausgezeichnet.

Reaktionen aus der Branche

In einer Stellungnahme der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) drückten auch Alfred Grinschgl und Michael Ogris ihre Betroffenheit aus. "Mit Michael Graf verliert der österreichische Privatradiomarkt viel zu früh einen seiner Pioniere", sagt Grinschgl, Geschäftsführer des Fachbereichs Medien der RTR. Als Geschäftsführer der RMS Austria habe Graf die wirtschaftliche Basis der kommerziellen Radios hierzulande geschaffen und weiterentwickelt. "Dazu zählt aus jüngerer Zeit auch sein Einsatz für den Aufbau des Österreichischen Radiopreises, in dessen Beirat ich als Vorsitzender mit ihm zusammenarbeiten durfte. Dieses Vermächtnis bleibt und wird immer mit seinem Namen verbunden sein", so Grinschgl. 

KommAustria-Vorsitzender Michael Ogris: "Michael Graf hat Wesentliches für den Aufbau und die nachhaltige Etablierung des dualen Rundfunkmarktes in Österreich geleistet. Sein Wissen, seine Expertise, aber auch seine Meinung zu den Marktverhältnissen waren in vielen Gesprächen stets eine große Bereicherung für die Mitglieder der KommAustria. Vor allem aber sind wir in unseren Gedanken bei den Hinterbliebenen, denen wir unsere aufrichtige Anteilnahme an ihrem schmerzlichen Verlust ausdrücken."

Und auch der Verband Österreichischer Privatsender (VÖP) würdigte Graf als einen der "prägendsten Vertreter" der Privatradiobranche. "Seine Freude an seiner Arbeit war und ist uns bleibendes Vorbild und Inspiration, ebenso wie seine unbedingte Loyalität zum Unternehmen und zur Privatradiobranche. Seinen Ehrgeiz, seine Kraft und sein Durchhaltevermögen stellte er auch als zeitlebens begeisterter Sportler unter Beweis – ob beim Laufen, beim Tauchen oder beim Skifahren. Seine kraftvolle und gleichzeitig berührende Ansprache beim RMS Radio Research Day vor wenigen Tagen wird allen Gästen unvergessen bleiben", so der VÖP-Vorstand rund um Ernst Swoboda und Markus Breitenecker sowie Geschäftsführerin Corinna Drumm.

ORF-Radiodirektor Karl Amon sagt: "Mit Michael Graf verliert die Radiolandschaft einen verlässlichen und exzellenten Menschen. Ich habe Michael Graf als Kollegen mit Weitsicht und Handschlagqualität kennengelernt. Sowohl bei seinem Einsatz zur Etablierung des Österreichischen Radiopreises als auch bei der Arbeit im Vorstand des Radiotests."

ORF-Enterprise-Geschäftsführer Oliver Böhm würdigt Graf als einen "passionierten Medienmanager" und "geschätzten, fairen und in hohem Maße anständigen und verlässlichen Partner". Böhm: "Mike Graf hat die österreichische Privatradioszene seit 1998 geprägt und maßgeblich zum Erfolg der Privatradios beigetragen. Die Gedanken der ORF-Enterprise sind bei seiner Familie und seinem Team, das er als inspirierendes Vorbild geführt hat."
stats