Private vor Öffentlich-Rechtlichen
 

Private vor Öffentlich-Rechtlichen

Die Deutschen schauen lieber RTL, SAT.1 und ProSieben als ARD und ZDF.

Die deutschen Fernsehzuschauer drücken am liebsten bei RTL, SAT.1 und ProSieben den Einschaltknopf. Laut einer repräsentativen Untersuchung der Düsseldorfer Mediaagentur mediaedge:cia zum Fernsehverhalten der deutschen, liegen die drei großen Privatsender nicht nur in der Gunst der Zuschauer ganz oben, die 14- bis 49-Jährigen wollen auch nur höchst ungern darauf verzichten. Anders sieht das Bild bei den öffentlich-rechtlichen Sender aus. Während die ARD ihre Werte in den vergangenen drei Jahren relativ stabil hält, mussten ZDF und die dritten Programme Verluste hinnehmen.



Hielten im Jahr 2000 noch 59 Prozent der Zuschauer das ZDF-Angebot für unverzichtbar, in diesem Jahr sind es nur noch 52 Prozent. Bei den Dritten sank der Wert von 41 auf 37 Prozent. Favorit bei den privaten Sendern der zweiten Generation ist erneut RTL2, gefolgt von Kabel 1 und VOX.

(as)


stats