Print & Reichweiten: Media Analyse: Tageszeit...
 
Print & Reichweiten

Media Analyse: Tageszeitungsmarkt mit Rückgängen

Paul Turner / stock.adobe.com

Die Nettoreichweite der Tageszeitungen sinkt, Konstanz allerdings in den Top 3. Dem restlichen Zeitungs- und Magazinmarkt attestiert die MA Wachstum als auch Rückgänge.

Die aktuell veröffentlichte Media Analyse bescheinigt dem österreichischen Printmarkt Rückgänge: So sank die Reichweite der Tageszeitungen von 62,3 Prozent im Jahr 2018 auf 60,7 Prozent im abgelaufenen Jahr. Das bedeutete allerdings immer noch eine nationale Reichweite von 4.553.000 Lesern. Größte Tageszeitung – und das unverändert – bleibt die Kronen Zeitung, die 27,2 Prozent der Österreicher erreicht – macht gut zwei Millionen Leser. Dahinter folgen der Gratistitel Heute (12,2 Prozent) und die Kleine Zeitung (10,4 Prozent).

Signifikante Veränderungen, also Entwicklungen außerhalb der Schwankungsbreite, sind am Tageszeitungsmarkt bei vier Verlagshäusern zu verzeichnen. Der Standard sinkt um 1,2 Prozentpunkte auf nun 6,6 Prozent nationale Reichweite, die Salzburger Nachrichten um 0,5 Prozentpunkte auf 2,9 Prozent, die Neue Vorarlberger Tageszeitung um 0,2 Prozentpunkte auf 0,3 Prozent. Ein Plus als auch ein Minus gibt es in der Mediengruppe Österreich zu verzeichnen, die gleich dreifach gelistet ist: oe24 (Gratis) als Neueinsteiger mit 4,8 Prozent, Österreich mit 1,7 Prozentpunkten Rückgang auf 5,2 Prozent, die Kauf-Gratis-Kombi Österreich/oe24-Kombi mit Plus von 0,8 Prozentpunkten auf 8,8 Prozent nationale Reichweite.

Weitere signifikante Veränderungen: Der Standard verliert am Samstag, Österreich am Sonntag. Bei den Magazinen verliert News 0,7 Prozentpunkte und liegt bei 3,7 Prozent nationaler Reichweite (entspricht 250.000 Personen), Weekend Magazin, Gewinn, Top-Gewinn, Eltern, Maxima, Wienerin und Woman lassen ebenso signifikant nach. Ein Plus verzeichnen Sport aktiv, Schöner Wohnen und die ORF Nachlese.

Ausführliche Daten, Analysen und Statements lesen Sie in der kommenden HORIZONT-Ausgabe im Dossier zur Media Analyse und in weiterer Folge hier Online.

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels haben wir die Tageszeitung Heute fälschlicherweise mit 11,2 Prozent ausgewiesen. Der Gratistitel verfügt laut MA natürlich über 12,2 Prozent nationale Reichweite. Wir entschuldigen uns für den Fehler. 
stats