Presseförderung wird gekürzt
 

Presseförderung wird gekürzt

Der Fördertopf wird um die rund zwei Millionen Euro, die früher an die „Neue Zeit" ausgeschüttet wurden, geschröpft.

Die Presseförderung 2002 wird voraussichtlich geringer ausfallen als im Vorjahr, berichtet die APA. Die rund zwei Millionen Euro an "Besonderer Pressförderung", die früher an die mittlerweile eingestellte „Neue Zeit" ausgeschüttet wurden, sollen nicht mehr in den Fördertopf kommen. Dies habe man „grundsatzbeschlossen", erklärte Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel nach einer Regierungssitzung heute Dienstag, den 9. Juli 2002.

Insgesamt waren laut APA vom Bundeskanzleramt 16 Millionen Euro für die "Allgemeine" und für die "Besondere Presseförderung" budgetiert. Für die "Besondere Presseförderung", die nach dem Gesetz der Erhaltung der Medienvielfalt dient, waren 9,3 Millionen Euro vorgesehen. Am 12. August 2002 soll der Ministerrat die nach der heutigen Sitzung verbleibenden 7,3 Millionen Euro "Besondere Presseförderung" neu aufteilen.

(juju)

stats