Premiere will DSF kaufen
 

Premiere will DSF kaufen

Abo-Sender Premiere will für den Sportkanal DSF rund 200 Millionen Euro auf den Tisch legen.

Der Abo-Sender Premiere will den Sportsender DSF kaufen, berichtet die Düsseldorfer Tageszeitung "Rheinische Post" und beruft sich dabei auf "Unternehmenskreise". Premiere will demnach für den Münchener Sportspartenkanal, der im Besitz der EM.TV-Gruppe ist, rund 200 Millionen Euro auf den Tisch legen. Auch die EM.TV-eigene Produktionsgesellschaft Plaza Media, die hauptsächlich

DSF-Sendungen produziert, und das Internetportal Sport1 sollen dem

Bericht zufolge zu Premiere wechseln.



Premiere hatte im August dieses Jahres die Pay- nd Free-TV-Rechte an der Fußball Champions League erworben und sich verpflichtet, einen Teil der Spiele in einem frei empfangbaren eigenen Sender auszustrahlen oder die Free-TV-Rechte einem anderen Sender zur Verfügung zu stellen.

(as)

stats