Premiere startet Werbeoffensive
 

Premiere startet Werbeoffensive

Der Pay-TV-Sender will emotionaler werden - mit dem Claim "Alles außer alltäglich".

Nachdem die Kommunikation von Premiere zuletzt sehr stark auf die eigene Preis- und Angebotsstruktur abzielte, soll ab sofort das "Erlebnis Premiere" nun in den Mittelpunkt rücken, der Pay-TV-Sender soll sich emotionaler präsentieren. "Wir wollen uns weiter vom herkömmlichen Fernsehen differenzieren", erläutert Premiere-Chef Michael Börnicke "und die Emotionalität ist mit Abstand unser stärkstes Arugment am Markt".


Deshalb tritt der Sender ab 1. August unter dem Claim "Premiere. Alles außer alltäglich" auf. Diegroß angelegte Marketingkampage startet zeitgleich zum Beginn der neuen deutschen Bundesliga-Saison.


stats