Premiere startet Sky-Kampagne
 

Premiere startet Sky-Kampagne

Mit 4. Juli will der Pay-TV-Sender seinen großen Big Bang starten - und bewerben.

So manch Kritiker sah den Münchner Pay-TV-Sender Premiere samt Österreich-Ableger schon jenseits des Abgrundes. Doch zu früh gefreut. Denn diesen Samstag, 4. Juli, will Premiere wie Phönix aus der Asche steigen, in völlig neuer Gestalt. Der lang angekündigte, aber dennoch sehr verschwiegen gehandhabte Big Bang steht nun unmittelbar bevor. Die offensichtlichste Änderung dabei ist der Namenswechsel. Premiere heißt in Zukunft Sky - in Anlehnung an die beiden anderen Pay-TV-Sender von Rupert Murdoch „Sky Italia" und „BSkyB" in England.Auch das Programmangebot basiert in Zukunft auf dem Basispaket  „Sky Welt", zu dem zusätzlich vier Pakete dazugebucht werden können: Sky Film, Sky Sport, Sky Fußball Bundesliga und Sky HD. CEO Mark Williams spricht von einer "Neudefinition von Pay-TV im deutschsprachigen Fernsehen" und "einem neuen Maßstab für Unterhaltung". 100 Millionen will sich der Sender die Bewerbung diese Umstellung im zweiten Halbjahr 2009 kosten lassen. In der Launchkamapgne von der Heye Group soll mit der Begrüßung „Willkommen in einer neuen Welt des Entertainment" und dem Claim „„Das Besondere sehen"  auf das außergewöhnliche Fernseherlebnis mit Sky hingewiesen werden. Den Start macht ein 89-Sekünder, begleitet von Schaltungen in Print, Online, Plakaten und Rolling Boards in den Bundeslandhauptstädten in Österreich. Aktuell zählt Premier 2,4 Millionen Abonnenten in Deutschland und Österreich - eine Detailausweisung gibt der Sender leider nicht heraus -, die Zielvorgabe liebt bei 3,5 Millionen bis Ende 2010, inklusive positivem operativen Ergebnis.
stats