Poster übernehmen etat.at
 

Poster übernehmen etat.at

Zu seinem zehnten Geburtstag übergibt der Branchendienst von "Der Standard", etat.at, einen Tag lang seinen zwei fleißigsten Postern das Ruder über die Online-Plattform.

Peter Eisendraht und Terence Lennox gestalten zum zehnten Jubiläum von etat.at am 20. Mai 2009 einen Tag lang die Beiträge für den Branchendienst für Medien und Werbung. Terence Lennox ist ein Pseudonym, unter dem eine Gruppe von Medienkritikern auf der Online-Plattform von "Der Standard" postet. Ihr Mantra: "Print ist tot".







Peter Eisendraht, Werber und selbst ernannter "Darth Vader" der Foren, der bei einer kürzlich über die Bühne gegangenen Adforum-Diskussion hinter einer Schattenwand Platz genommen hat, setzt seine Kommentare aus Spaß unter die redaktionellen Artikel.  Sein Rat an die Community bei der Adforum-Diskussion zum Thema "Wie garstig ist die Werbebranche": "Tu nichts unter deinem Nicknamen, was du nicht auch unter deinem echten Namen tun würdest".





derStandard.at/Etat ging am 20. Mai 1999 als Österreichs erstes Special-Interest-Medium für Medien und Werbung online. Als Ergänzung zur täglichen Kommunikationsseite des Printmediums gegründet, deckt der Onlineservice neben den Medienberichterstattung auch Neuerungen in der Agenturlandschaft, Werbeetats und -Kampagnen, Preise und Auszeichnungen, Daten und Fakten zur Branche ab. 
Mehr zum Thema
stats