Politische Bildung à la "profil"
 

Politische Bildung à la "profil"

Lowe GGK inszeniert "profil" vor und nach der Wahl als Medium mit Meinung.

In der aktuellen "profil"-Kampagne präsentierte sich der Printtitel während der Wahlkampfzeit als Ratgeber und meinungsbildendes Medium. Die politisch brisanten Anzeigen erzeugten durch die Kombination aus Fotos und Zitaten ein zynisches Gesamtbild. Zudem wurde während dieser Zeit der Claim „Wie viel profil hat Ihre Meinung?“ auf „Wie viel profil hat Ihre Stimme?“ geändert. Zu sehen waren unter anderen das Sujet „Brückner“, das auf subtile Weise den populistischen Wahlkampf der ÖVP thematisierte, die Anzeige „Molterer“, die in der Woche vor der Wahl on Air ging, das Sujet „Faymann“ zum Wahlausgang, bis hin zur aktuell im "profil" erschienenen Anzeige „Pröll“, die bereits auf die Nachwehen der Wahl Bezug nimmt.  











Credits:
Auftraggeber: profil
Redaktion: Dr. Christian Rainer
Marketing: Mag. Nicole Dabernig
Beratung: Sandra Unzog, Mag. FH Katharina Thumser
Creativ Direktor: Alexander Zelmanovics, Mag. Dieter Pivrnec
Konzept/Text: Walter Robisch
Art Director: Margot Horcher
stats