PIT-Sieg der Fastfood-Giganten
 

PIT-Sieg der Fastfood-Giganten

Dem Plakat-Impact-Tests, PIT, des Außenwerbers Epamedia zufolge, sind McDonald‘s und Burgerking die Sujets, die im Februar die größte Aufmerksamkeit generiert haben.

Burger King kämpfte im Februar mit seiner Plakatkampagne „X-tra long Chili Cheese“ und McDonald‘s mit „Best of M“ am City Light um die Aufmerksamkeit der Passanten. Laut dem jüngsten Plakat-Impact-Tests, PIT, von Epamedia, mit Erfolg: 







McDonalds überraschte Vorbeigehende mit einem sprechenden City-Light: „Herzlich willkommen bei McDonald‘s. Ihre Bestellung bitte.“, tönt eine Stimme aus dem Off zur City-Light-Kampagne mit dem Slogan„Best of M“. Entworfen wurde die Kampagne von der Kreativagentur CCP Heye, geplant hat sie die Mediaagentur OMD. Der Recall liegt bei 45 Prozent und damit um 25 Prozentpunkte höher als der Schnitt. Der Impact beläuft sich auf 40 Prozent und lässt damit den Durchschnittswert von 16 Prozent weit hinter sich. Die Wiedererkennung macht 54 Prozent aus, der Mittelwert 32 Prozent. Die Plakatkampagne für Burger King wurde von der Kreativagentur z-works betreut. Der Recall beträgt 37 Prozent und liegt damit höher als der Durchschnitt von 23 Prozent. Auch der Impact von 33 Prozent liegt über dem Mittelwert von 18 Prozent.







Der PIT-Sieger des Monats ist jene überregionale Kampagne mit der besten Gesamtperformance, also der höchsten Aufmerksamkeit (dem höchsten Impact) bei gleichzeitig knappstem Werbemitteleinsatz. Grundlage für den Impact bietet der Plakat Impact Test (PIT), der zwei Mal pro Monat vom Karmasin Marktforschung Österreichisches Gallup Institut durchgeführt wird. Alle PIT-Sieger sind unter www.epamedia.at (Awards & Events) zu finden.
stats