Pin-Chef Günter Thiel tritt zurück
 

Pin-Chef Günter Thiel tritt zurück

Insolvenz des Konkurrenten der Deutschen Post wird damit immer wahrscheinlicher.

Die Verhandlungen mit Günter Thiel über eine Komplett-Übernahme der Pin Group sind gescheitert, der Pin-Chef und Minderheitsgesellschafter hat daraufhin die Konsequenzen gezogen und seinen Rücktritt erklärt. Thiel hatte den grünen Briefzustelldienst für einen symbolischen Preis von einem Euro dem Mehrheitsgesellschafter Axel Springer abkaufen wollen, sein Angebot war bis 17. Dezember 2007 befristet. In den Verhandlungen soll Thiel zudem angeboten haben, Pin-Schulden in Höhe von 200 Millionen Euro zu übernehmen sowie etwa 60 Millionen in das Unternehmen zu investieren, berichtet "Focus Online". Mit dem Rückzug Thiels wird eine Insolvenz des angeschlagenen Post-Konkurrenten immer wahrscheinlicher - sofern sich keine neuen Käufer finden.

(rs)

stats