Personalie: Co-Geschäftsführer Glatz verlässt...
 
Personalie

Co-Geschäftsführer Glatz verlässt RTL Deutschland

RTL Deutschland / Marina Rosa Weigl
Alexander Glatz
Alexander Glatz

Nach 22 Jahren verlässt das RTL-Urgestein den Sender. Nachfolge noch nicht bekannt. 

RTL verliert einen Geschäftsführer: Alexander Glatz, Geschäftsführer Recht & Finanzen von RTL Deutschland, scheidet Ende August aus der Geschäftsführung und dem Unternehmen aus - "im besten Einvernehmen" wie es in der Mitteilung des Unternehmens heißt.

Glatz ist RTL-Urgestein: Nach Studium und einer beruflichen Zwischenstation bei Deere & Company in England, wechselte er im Jahr 2000 zur RTL Group. Im September 2015 wurde er Chief Financial Officer (CFO) von RTL Deutschland. In dieser Funktion verantwortet er die Bereiche Unternehmensplanung & Controlling, Business & Legal sowie die Ressorts Finanz- und Rechnungswesen, Bilanzen, Entgeltabrechnung und Einkauf.

Komplett-Übernahme von Super-RTL

In seiner erweiterten Funktion als Geschäftsführer Recht & Finanzen verantwortet er seit Februar 2019 zusätzlich den Bereich Facility Management, das Ressort kaufmännische Systeme (insbesondere SAP) und die Umsetzung von M&A-Projekten (Mergers & Acquisitions) des Senders. Hierzu zählten die vollständige Übernahme von Super RTL (2021), die Akquisition der deutschen Magazingeschäfte und -marken von Gruner + Jahr (G+J) (2021), die weitere Verstärkung der Ad-Tech-Geschäfte mit Smartclip (2016) und Realytics (2022) sowie der Verkauf von Universum Film (2019).

 Nach mehr als 22 Jahren wird er nun die RTL Group verlassen, " um sich neuen unternehmerischen Herausforderungen zu stellen", wie es in der Unternehmensmitteilung heißt. Wer seine Nachfolge bei RTL antritt ist noch nicht bekannt. 
stats