Personalabbau im Red Bull Media House
 

Personalabbau im Red Bull Media House

www.peterrigaud.com
Das Red Bull Media House im Besitz von Dietrich Mateschitz trennt sich von 69 Mitarbeitern.
Das Red Bull Media House im Besitz von Dietrich Mateschitz trennt sich von 69 Mitarbeitern.

Das Salzburger Medienunternehmen trennt sich von 69 Mitarbeitern.

Was sich schon vor wenigen Monaten, als es zu einer Neuordnung im Red Bull Media House gekommen ist (HORIZONT berichtete), abgezeichnet hat, wird jetzt umgesetzt: Das Salzburger Medienhaus im Besitz von Dietrich Mateschitz trennt sich laut einem Bericht des Standard von 69 Mitarbeitern.

Dem Bericht zufolge wurden die Mitarbeiter durch die beiden Manager Gerrit Meier und Dietmar Otti vor dem Feiertag über den Jobbau und die Meldung ans AMS informiert. In einem Schreiben soll von Parallelstrukturen und Potenzialen zur Effizienzsteigerung die Rede sein. Meier leitet seit Februar den Bereich "Red Bull Media Network", Otti den Bereich "Publishing, TV and Media Operations".

Wie der Standard weiter berichtet, ist es auch im Red Bull Media House North America zu einem Personalabbau gekommen, nähere Details dazu seien aber noch nicht bekannt.
stats