Pendler interagieren mit Out of Home-Medien
 

Pendler interagieren mit Out of Home-Medien

Eine Studie der Mediaplus-Gruppe sagt aus, dass 65 Prozent der befragten Pendler mit Out of Home-Medien interagieren

An Plakaten, Rolling- und Mega-Boards, City Lights und Digital Media kommen Passanten wohl kaum vorbei – inwiefern diese Passanten dann aber mit den verschiedenen Out of Home-Medien interagieren, dies hat eine Online-Studie der Mediaplus Gruppe untersucht. Befragt wurden 2.114 Personen, die regelmäßig mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind und über ein mobiles, internetfähiges Endgerät verfügen.

Laut der Studie interagieren 65 Prozent der Pendler mit den Werbebotschaften der verschiedenen Außenwerbe-Medien –insofern, dass sie Inhalte, die auf Plakaten, Boards und Citylights vermittelt werden, auf ihrem mobilen Endgerät nach recherchieren, etwa in dem sie QR-Codes nutzen (40 Prozent der Probanden), um nur ein Beispiel zu nennen.

(red)
stats