PC-Verkäufe erstmals rückläufig
 

PC-Verkäufe erstmals rückläufig

Marktforscher sehen Ursache für den stark sinkenden Absatz in der schwachen US-Wirtschaft.

Erstmals ist der weltweite PC-Absatz rückläufig: Im zweiten Quartal sank

mit gut 30 Millionen Einheiten der Absatz um knapp zwei Prozent, so die

vorläufigen Zahlen des Marktforschungsunternehmens Gartner Dataquest. Damit

sind die PC-Absatzzahlen erstmals seit 15 Jahren gesunken. Hauptgrund dafür

sei die schwache US-Wirtschaft, heisst es bei Gartner Dataquest.

Dass die Verkäufe - zumindest kurzfristig - über den Preis stimuliert

werden können, zeigte jedoch auch im zweiten Quartal die Firma Dell: Sie

hatte bereits im ersten Vierteljahr Compaq vom Platz des größten

PC-Herstellers verdrängt. Der von Dell ausgelöste Preiskrieg hat dem

Unternehmen im zweiten Vierteljahr nochmals eine Absatzsteigerung von gut

20 Prozent gebracht, während die vier nächstgrößten Anbieter zwischen 6,9 Prozent (IBM)

und 14,4 Prozent (Compaq) weniger verkauft haben.

(ap)

stats