Paybox-System als eigener Kundenservice
 

Paybox-System als eigener Kundenservice

Der Paybox will sein mobiles Zahlungssystem zukünftig modulweise und als Komplettsystem an Drittanbieter lizensieren.

Der Zahlungssystemanbieter Paybox will sein mobiles Zahlungssystem zukünftig modulweise und als Komplettsystem an Drittanbieter lizensieren. Für fünf bis zehn Millionen Euro sollen Unternehmen wie Handelskonzerne, Banken oder Mobilfunkbetreiber die Paybox als eigenen Service betreiben dürfen.

Zur Umsetzung von Kundenlösungen hat Paybox ein Modulsystem entwickelt, aus dem der Kunde dann die gewünschten Bauteile lizensiert. Zu den ersten umgesetzen Lösungen gehört die Cashline von Debitel zum Aufladen von Prepaid-Karten sowie die Integration der Paybox in Ebay.

(er)

stats