paybox greift nach Banken und Telekom
 

paybox greift nach Banken und Telekom

Der mPayment-Anbieter paybox peilt die einheitliche Standardisierung bei Banken und Telekommunikationsunternehmen an.

Einen Schritt in Richtung Banken und Telekomunternehmen macht der mPayment-Anbieter paybox . Das Unternehmen kündigt an, seine Systemumgebung demnächst spezifisch an die Anforderungen der österreichischen Banken und Telekommunikationsunternehmen anzupassen. Damit möchte paybox die technischen Grundlagen für einen einheitlichen Standard beim mobilen Bezahlen in Österreich schaffen.



Im Detail soll jeder Kontoinhaber in Hinkunft ohne die bisher notwendige Registrierung und Bonitätsprüfung die Möglichkeit bekommen, mit seinem Mobiltelefon zu bezahlen. Ausserdem sollen unterschiedliche Möglichkeiten – vom direkten Lastschrifteinzug vom Girokonto bis zur Abbuchung vom Kreditkartenkonto - angeboten werden, um offene paybox-Rechnungen zu begleichen.



(tl)

stats