Papierknappheit bei Woman
 

Papierknappheit bei Woman

"Woman", das neue Magazin aus dem News-Verlag, hat noch nicht jenen Glanz, denn es eigentlich haben möchte.

Am Montag, 12. November 2001, waren 290.000 Stück der laut News-Verlagschef Wolfgang Fellner "335.000 und ein paar Zerquetschte" umfassenden Startauflage des neuen Frauen-Magazins "Woman" verkauft. Nachdem die erste Ausgabe in Wien laut Fellner am Start-Freitag, 9. November, bereits um 11.00 Uhr ausverkauft war und nach einer ersten Nachlieferung, soll "Woman", um 15.00 Uhr abermals ausverkauft gewesen sein. Selbst leicht beschädigte Restexemplare und die eigentlich für die AUA-Maschinen reservierten Exemplare wurde daher an die Trafiken ausgeliefert.



Für die zweite Ausgabe kündigt Fellner eine Auflage von 350.000 Exemplaren an: "Mehr geht nicht, da das Heft rückengeleimt ist, können wir einfach nicht mehr produzieren." Die verantwortlichen im News-Verlag seien von der hohen Startauflage und dem Heftumfang so überrascht gewesen, dass noch nicht bei der gesamten Auflage das tatsächliche "Woman"-Papier verwendet werden konnte.

Einen ausführlichen Artikel zum "Woman"-Start lesen Sie in der aktuellen Printversion von Horizont Nr. 46 vom 16. November 2001.

(as)


stats