ORF unterstützt mit Expertise Sender im Westb...
 

ORF unterstützt mit Expertise Sender im Westbalkan

ORF / APA
Auf dem Küniglberg trafen sich Experten aus dem Westbalkan mit Kollegen vom ORF zu einem Workshop.
Auf dem Küniglberg trafen sich Experten aus dem Westbalkan mit Kollegen vom ORF zu einem Workshop.

Experten öffentlich-rechtlicher TV-Anstalten trafen sich im Rahmen des EBU-Projektes im ORF-Zentrum.

Im Rahmen des EU-Projekts „Empowering Society – Public Service Media in the Western Balkans“ trafen Delegierte öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten der Westbalkan-Länder im ORF-Zentrum mit ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz und Vertreterinnen und Vertretern des Bundeskanzleramts, der Regulierungsbehörde, des Public-Value-Beirats und der ORF-Gremien zu einem internationalen Workshop zusammen. Das von der EU gegründete Projekt zur Unterstützung von Public Service Media im Westbalkan hat das Ziel, zur Reform und Entwicklung von Public Service Media in der Region beizutragen und deren Fähigkeiten zu stärken, vielfältige, unabhängige und verlässliche Inhalte zu produzieren.

ORF-Projektleiter und Public-Value-Beauftragter Dr. Klaus Unterberger: „Internationale Kooperation ist für den ORF eine Selbstverständlichkeit. Im Zuge des Projekts ‚Empowering Society – Public Service Media  in Albanien, Bosnien und Herzegowina, dem Kosovo, Nordmazedonien, Montenegro und Serbien. Der ORF leistet dabei einen wesentlichen Beitrag im Bereich der Digitalisierung der Archive, die in ganz Europa das audiovisuelle Gedächtnis der Staaten darstellen.“ Der ORF unterstützt dieses Projekt gemeinsam mit der International Federation of Journalists (IFJ), der European Broadcasting Union (EBU), der European Federation of Journalists (EFJ), der Balkan Investigative Reporting Network (BIRN) und der Eurovision News Exchange for South-East Europe (ERNO).

stats