ORF-Stiftungsrat: Bettina Heise folgt auf Eri...
 

ORF-Stiftungsrat: Bettina Heise folgt auf Erich Fenninger

ORF
In seiner heutigen Plenarsitzung hat der ORF-Publikumsrat einstimmig beschlossen, die stellvertretende Direktorin der AK Niederösterreich Bettina Heise in den Stiftungsrat zu entsenden.
In seiner heutigen Plenarsitzung hat der ORF-Publikumsrat einstimmig beschlossen, die stellvertretende Direktorin der AK Niederösterreich Bettina Heise in den Stiftungsrat zu entsenden.

Der Publikumsrat entsendet die stellvertretende Direktorin der AK Niederösterreich in den Stiftungsrat.

In seiner heutigen Plenarsitzung hat der ORF-Publikumsrat einstimmig beschlossen, die stellvertretende Direktorin der AK Niederösterreich Bettina Heise in den Stiftungsrat zu entsenden. Damit folgt sie auf Volkshilfe-Geschäftsführer Erich Fenninger, der in der Vorwoche sein Mandat im obersten Gremium des ORF zurückgelegt hat, weil er nicht mehr "ausreichend Gestaltungsspielraum" sehe (HORIZONT berichtete). Heises Bestellung erfolgte einstimmig auf Vorschlag des Gewerkschafters Willi Mernyi. Fenninger wird aber weiterhin Mitglied des ORF-Publikumsrats bleiben.

Einer der Gründe, warum Fenninger sein Mandat im Stiftungsrat zurückgelegt hat, seien die Entwicklungen beim ORF-Umbau. Er habe den "Eindruck, von dieser Funktion her nicht ausreichend Kraft zu haben, es in eine Richtung zu entwickeln, die mir sinnvoll erscheint. Vor allem auch, die Unabhängigkeit des ORF deutlich zu entwickeln". Das habe ihm letztlich dazu bewogen, nicht mehr in der Entscheiderrolle sein zu wollen. Heise meinte in der Plenarsitzung, dass sie Fenningers Worte "sehr ernst" nehmen werde: Seine Bedenken würden es für sie nicht einfach machen, in das Gremium zu wechseln.
stats