ORF startet mit eigenem HDTV-Kanal
 

ORF startet mit eigenem HDTV-Kanal

Ab 2. Juni 2008 überträgt der ORF über ASTRA Deutschland Highdefinition TV in die heimischen Wohnzimmer.

ASTRA Deutschland, eine Tochter der SES ASTRA, hat die Übertragung eines hoch auflösenden Fernsehkanals bekannt gegeben. Damit ist es der erste dieser Art, der von einer öffentlich-rechtlichen Sendergruppe im Regelbetrieb ausgestrahlt wird. Der neue HD-Kanal "ORF 1 HD" wird via ASTRA verbreitet und nimmt den Sendebetrieb am 2. Juni 2008 auf. Damit startet der ORF pünktlich zur Fußball-Europameisterschaft mit dem hoch auflösenden Fernsehen HDTV. "ORF 1 HD" baut auf dem Programmangebot des Senders ORF 1 auf, das zusätzlich zur Standardauflösung künftig im HD-Format ausgestrahlt wird.

Die Kooperation mit dem technischen Dienstleister ORS sieht ab Januar 2010 weitere HD-Programme vor, womit dann ein voller Transponder ausgelastet wird. Darüber hinaus haben die beiden Unternehmen - ORF und ASTRA - im Rahmen des Vertrags vereinbart, das neue HD-Angebot zu fördern. Geplant sind gemeinsame Handels- und Marketingaktivitäten für Händler. Mit dem HD-Regelbetrieb geht zunächst die Anmietung entsprechender Bandbreite auf zusätzlichen Transponderkapazitäten für den HD Kanal einher. Der ORF folgt damit dem internationalen Trend des Highdefinition-Fernsehen. ASTRA Deutschland sieht den Einstieg ins HD-Zeitalter als Schwung für die Digitalisierung in Österreich.

(so)

stats