ORF startet Kundendienstaktion
 

ORF startet Kundendienstaktion

APA (Hochmuth)
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz will erfahren, "was unserem Publikum besonders gefällt und worauf es keinesfalls verzichten will".
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz will erfahren, "was unserem Publikum besonders gefällt und worauf es keinesfalls verzichten will".

In einer groß angelegten und zur Eigen-PR genutzten Kundendienstaktion bittet der ORF sein Publikum - per Internet, Telefon und mit Live-Befragungen - nun drei Wochen lang um Feedback. "Rasch verwirklichbare Anregungen und Wünsche werden umgehend umgesetzt", wird versprochen.

Mit dem Slogan "ORF FÜR SIE. Was wünschen Sie sich vom ORF?" soll das Publikum aufgefordert werden "Wünsche, Fragen und Vorbehalte zu artikulieren". Gefragt seien "Lob, persönliche Meinung, Anregungen aber selbstverständlich auch Kritik". ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz wird in einer Aussendung mit den Worten zitiert, die "große Akzeptanz" zum Angebot des ORF sei "untrügliches Relevanzkriterium". Man wolle erfahren, "was unserem Publikum besonders gefällt und worauf es keinesfalls verzichten will. Aber auch, wo sich der ORF verbessern könnte und welche zusätzlichen Angebote sich die Österreicherinnen und Österreicher in Zukunft wünschen".

Die Publikumsbefragung läuft über Telefon unter der kostenfreien Telefonnummer 0800/55 66 44, im Internet unter http://der.ORF.at und im Zuge der "Unterwegs in Österreich"-TV-Sendeelemente morgens und abends. Präsenz dabei soll ein eigens gebrandeter VW-Bulli zeigen, der in vorerst drei Bundesländern (Wien, Niederösterreich, Oberösterreich) parallel zur Sendungstour zur Verfügung steht. In dem Bus soll man "seine Wünsche in die Kamera sprechen". Fortgesetzt werden soll die Aktion nach den nunmehrigen drei Wochen im Herbst.

Für die Aktion geworben wird zudem mit TV-Spots mit Claudia Reiterer und Peter Resetarits sowie Schaltungen im Radio, die zur Teilnahme aufrufen. Die eingegangenen Rückmeldungen würden gesammelt und in zukünftige Programmvorhaben einfließen, heißt es. Bei leicht umsetzbaren Anregungen wird "umgehend Umsetzung" versprochen, "um den Österreicherinnen und Österreichern die Relevanz und Nachhaltigkeit ihrer Teilnahme zu dokumentieren".

stats