ORF senkt Werbetarife massiv
 

ORF senkt Werbetarife massiv

Die Werbesekunde im ORF-Fernsehen gibt es 2005 um bis zu 200 Euro billiger.

Die ORF-Enterprise senkt die Tarife für Werbeblöcke im ORF-Fernsehen teils massiv. Beispielsweise wird die Werbesekunde in den durchgeschalteten Werbeblöcken rund um die ZiB 1 um 200 Euro billiger: Der Sekundentarif in diesen Kernblöcken sinkt von 900 auf 700 Euro. In Summe errechnet sich aus der neuen Tarifstruktur, die die ORF-Enterprise für die beiden TV-Programme ORF1 und ORF 2 präsentiert, ein durchschnittlicher TKP (Tausender-Kontakt-Preis) für die Standardblöcke, der um 11,3 Prozent unter dem Wert der Tarife für 2004 liegt.



Von den derzeit über den Tag verteilten 47 Standardblöcken im ORF-Programmschema werden 30 billiger und 16 teurer während bei einem Block der Sekundenpreis gleich bleibt.

Auch die Sekundentarife für Hitradio Ö3 werden in manchen Zonen deutlich bis zu fünf Prozent billiger, allerdings zieht der Tarif in der Kernzeit zwischen 6 und 10 Uhr deutlich an. Mit einem Plus von durchschnittlich 8,3 Prozent müssen auch die Werbekunden auf FM4 rechnen.

(as)

stats