ORF-Onlinetochter gegen Nulllohnrunde
 

ORF-Onlinetochter gegen Nulllohnrunde

Die Mitarbeiter von ORF Online und Teletext wollen sich die geplante Nulllohnrunde für 2009 nicht einfach gefallen lassen.

Die Belegschaft der ORF Online und Teletext GmbH, Tochterfirma des ORF, will die geplante Nulllohnrunde für 2009 nicht einfach hinnehmen. "Wir erwägen weitere Maßnahmen über die Betriebsversammlungen hinaus", sagte Betriebsratsvorsitzender Hartmut Schöbitz der APA. Die Gehälter zwischen den Mitarbeitern des Mutterkonzerns und der Töchter würden eklatant auseinanderklaffen, für die Mitarbeiter der Onlinetochter bedeute eine Nulllohnrunde "reale Gehaltseinbußen", so Schöbitz. "Während im ORF die vereinbarte Nulllohnrunde durch garantierte Gehaltsvorrückungen abgefedert wird, sollen Mitarbeiter der Töchter reale Gehaltseinbußen hinnehmen."

Die Mitarbeiter der Online GmbH hoffen nun, dass die Konzernleitung "ihren Maulkorb" - ihre Empfehlung für eine Nulllohnrunde - zurücknimmt, "ansonsten werden weitere Maßnahmen beschlossen". Von Streik zu sprechen, sei allerdings zu früh, so Schöbitz. "Es gibt verschiedene Eskalationsszenarien, der Streik steht am Ende."



(Quelle: APA)
stats