ORF legt Stiftungsräten Finanzplan vor
 

ORF legt Stiftungsräten Finanzplan vor

David Bohmann

Der Finanzplan sieht für 2018 erneut ein operatives Plus ohne Einmalerlöse vor. 69 Millionen Euro sollen eingespart werden.

Die Mitglieder des ORF-Stiftungsrats haben ihre Post von der ORF-Geschäftsführung bereits erhalten. Nun wurden erste Details aus dem Finanz- und Stellenplan 2018 bekannt. Wie der Standard berichtet, wird auch 2018 wieder mit einem operativen Plus ohne Einmalerlöse geplant. Dafür sollen 69 Millionen Euro eingespart werden, je 32 Millionen aus Personal- und Sachkosten. So sollen unter anderem 48 Jobs gestrichen werden. 989 Millionen Euro Umsatz sieht der Finanzplan vor, 635 Millionen aus Gebühren und 226 Millionen Euro aus Werbung.

Das laufende Jahr 2017 entwickelt sich wie berichtet besser als geplant. Laut APA liegt das Ergebnis vor Steuern (EBT) bis September bei 0.9 Millionen Euro.

[Red.]
stats