ORF-Journalist und Kurier-Autor Alfred Payrle...
 

ORF-Journalist und Kurier-Autor Alfred Payrleitner gestorben

APA (Archiv)

Der ORF-Journalist und "Kurier"-Kommentator Alfred Payrleitner ist in der Nacht auf Donnerstag im Alter von 83 Jahren gestorben. Er erfand Sendungen wie "Auslandsreport" und "Universum". "Kurier"-Herausgeber Helmut Brandstätter würdigte Payrleitner als einen "Großen des Journalismus" und "einen, der beeindrucken konnte" - nicht nur wegen seiner Körpergröße und sonoren Stimme.

Payrleitner habe den ORF in der Zeit als Gerd Bacher dem öffentlich-rechtlichen Sender Unabhängigkeit und eine Informationswelle brachte, nachhaltig geprägt. Nach dem Studium an der Hochschule für Welthandel in Wien und ersten Aktivitäten bei der Zeitung "Express" und als freier Journalist wurde Payrleitner 1967 stellvertretender Chefredakteur des ORF als Stellvertreter von Alfons Dalma und zugleich Hauptabteilungsleiter für Politik und Zeitgeschehen.

Nach einem Zwischenspiel beim "Kurier" 1975 bis 1979 kehrte er zum ORF zurück und übernahm dort die Hauptabteilungen Dokumentationen (bis 1984) und Bildung und Zeitgeschehen (1984-1998). Nach seiner Tätigkeit beim ORF war Payrleitner bis 2009 erneut Kommentator für den "Kurier".

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz würdigte Payrleitner als "großen, universell gebildeten Journalisten und Publizisten". "Er hat wesentlichen Anteil daran, welch hohen Stellenwert Dokumentationen und Sendungen zu Bildung und Wissenschaft im ORF noch heute haben", erklärte er in einer Aussendung. Wrabetz verwies auf Payrleitners Anteil an der Entwicklung von Hugo Portischs "Österreich I" und "Österreich II", als er Dokumentations-Chef des ORF-TV war. Damit habe der Verstorbene "Fernsehgeschichte" geschrieben. Mit "Universum" wiederum habe Payrleitner, der dann von 1984 bis 1997 Chef der Fernseh-Hauptabteilung Bildung und Wissenschaft war, "eine der ganz großen Marken des ORF" geschaffen. Insgesamt habe Payrleitner "den öffentlich-rechtlichen Auftrag des ORF stets mitgestaltet und geprägt", erklärte der Generaldirektor.

stats