ORF-Enterprise: Verkaufserfolge auf der MIPCO...
 

ORF-Enterprise: Verkaufserfolge auf der MIPCOM

ORF-Enterprise
Auf der Programmmesse MIPCOM in Cannes ist es der ORF-Enterprise gelungen, zahlreiche Produktionen zu verkaufen und Neukunden zu gewinnen.
Auf der Programmmesse MIPCOM in Cannes ist es der ORF-Enterprise gelungen, zahlreiche Produktionen zu verkaufen und Neukunden zu gewinnen.

Die ORF-Enterprise konnte im Rahmen der Programmmesse zahlreiche Produktionen verkaufen und Neukunden im Video-on-Demand-Bereich gewinnen.

Auf der Programmmesse MIPCOM in Cannes ist es der ORF-Enterprise gelungen, zahlreiche Produktionen zu verkaufen und Neukunden - allen voran im Video-on-Demand-Bereich - zu gewinnen. Über 20 Produktionen gehen an Amazon Prime: Neben Universum-Dokumentationen kaufte der Video-on-Demand Anbieter auch Titel zu Wissenschaften, Technologie, Weltpolitik und aktuellem Geschehen.

Zu RTL nach Deutschland wanderten die Serie "GartenKULT", die Universum-Dokumentation "Wunderwelt Garten", drei Folgen des "Landkrimis" und "Vier Frauen und ein Todesfall". Letzteres geht auch an den Sender AXN Mystery (Japan). Sky Arts Deutschland kaufte Dokumentationen und den Eurovision Songcontest 2014 mit Gewinnerin Conchita Wurst.

Außerdem: Das Porträt "Maximilian von Mexico" wurde an den Smithsonian Channel (USA) verkauft, die Universum-Dokumentation "Wüstenkönige - die Löwen der Namib" wurde von Thai PBS (Thailand) und TVE (Spanien) übernommen. TVE sicherte sich zudem den Naturfilm "Zurück zum Urwald". Und die Mediengruppe Mazaj Media (Ungarn) kaufte das Familienformat "Das Glück dieser Erde" und vier Staffeln der "Soko Kitzbühel".

Im Rahmen der MIPCOM in Cannes erweiterte die ORF-Enterprise auch die Zusammenarbeit mit Sky Art in Neuseeland und vermarktet die Musikproduktionen "Frühling Wien", Donizettis Oper "L'elisir d'amore" und Händels "Messiah". Der Canal 22 (Mexiko) wird das Konzert "Christmas in Vienna" ausstrahlen.
stats