ORF-Enterprise mit neuer Sprachregelung
 

ORF-Enterprise mit neuer Sprachregelung

Die ORF-Enterprise regelt in ihren "Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Werbesendungen" den Einsatz von Stimmenimitatoren.

Die ORF-Enterprise präsentiert eine neue "Regelung zur Imitation von Stimmen in Werbespots". Dazu wurde den "Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Werbesendungen" ein Punkt hinzugefügt, der Werbespots behandelt, "in denen Stimmen eingesetzt werden, die Assoziationen zu bestimmten, allgemein bekannten Personen oder Charakteren hervorrufen". Die Enterprise verlangt in diesen Fällen von ihren Kunden entweder "eine bestätigende Erklärung über die Übereinstimmung der Identität von Sprecher und imitierter Person" - (Anmerkung: Was unmöglich ist, denn bei Übereinstimmung der Identität, ist eine Imitation wohl nur schwer möglich.) – oder "eine bestätigende Erklärung, dass die imitierte Person mit der Verwendung ihrer Stimme zu Werbezwecken einverstanden ist".

(as)


stats