ORF-Direktorenkür ist entschieden
 

ORF-Direktorenkür ist entschieden

Der ORF-Stiftungsrat hat das neue, von Generaldirektorin Monika Lindner vorgeschlagene Direktorium bestellt.

Nicht wie ursprünglich geplant sechs, sondern nur vier Direktoren wurden bei der Sitzung des ORF-Stiftungsrates im ORF-Zentrum gewählt: Informationsdirektor ist Gerhard Draxler, der neue Programmdirektor heißt Reinhard Scolik. Alexander Wrabetz bleibt kaufmännischer Direktor. Kurt Rammerstorfer übernimmt die Hörfunk-Direktion.



Der Stiftungsrat stimmte dem Direktoren-Vorschlag von ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner eindeutig zu, neben 34 Pro-Stimmen gab es nur eine Gegenstime. Online-Direktor wurde keiner bestellt. Bereits im Vorfeld der Wahl hatte sich abgezeichnet, dass es vorerst auch keinen Technischen Direktor geben werde. Eine externe Besetzung soll am ORF-Gehaltsschema gescheitert sein.

Die Besetzung der Funktionen des Technischen Direktors und des Online-Direktors soll nun in der nächsten Sitzung des Stiftungsrats am 12. März 2002 über die Bühne gehen.

(as)


stats